Miet- / Kaufobjekte
Aktuelles
Willkommen zu Hause!
Öffnungszeiten
Mitgliedschaft
Wohnversorgung
Tipps & Tricks
Energie sparen
Richtig lüften
Unser Team
Spareinlagen
Downloads & Formulare
Links
Kontakt / Impressum / Datenschutz


Standby vermeiden:
Elektrische Geräte im Standby-Betrieb verbrauchen viel Strom. Wird das Gerät längere Zeit nicht benutzt, vor allem nachts, sollte es besser ganz ausgeschaltet werden. Bei einigen Geräten ist dies nicht möglich. Hier kann einfach der Stecker aus der Steckdose gezogen oder eine abschaltbare Steckdosenleiste zwischengeschaltet werden, die in jedem Kaufhaus oder Baumarkt erhältlich ist.

Computerbildschirme abschalten:
Wer häufig einen Computer benutzt, kann viel Energie sparen indem die Geräte nur dann eingeschaltet werden, wenn sie auch tatsächlich genutzt werden. Der Bildschirm ist das verbrauchsintensivste Gerät an einem Computer mit einer durchschnittlichen Leistung von 75 Watt. Wer den Computer länger als 10 Minuten nicht benutzt, sollte den Bildschirm ausschalten. Dies ist ohne Bedenken möglich, auch ohne das gestartete Programm zu beenden.

Beleuchtung:
Herkömmliche Glühbirnen setzen höchstens 10% der Energie in Licht um. Ca. 90-95% der eingesetzten Energie wird in Wärme umgewandelt. Haushalte könnten fast 50% der Energie für Beleuchtung einsparen, wenn sie Energiesparlampen verwenden. Energiesparlampen sind Lampen, die für die Bereitstellung der selben Lichtmenge nur noch etwa ein Fünftel der Energie herkömmlicher Glühbirnen benötigen. Gleichzeitig verfügen sie über die zehnfache Lebensdauer von Glühbirnen, wenn sie nicht sehr oft ein- und ausgeschaltet werden.

Kühlen und Gefrieren:
Im Kühlschrank werden durch zu niedrige Temperaturen bis zu 15% der eingesetzten Energie vergeudet. Am sparsamsten arbeitet eine Gefriertruhe, die zu 70% gefüllt ist. Schaffen Sie gute Übersicht in den Kühl- und Gefriergeräten. Langes Suchen bei geöffneter Tür kostet Energie und Geld. Am wenigsten Strom benötigen Gefriergeräte in ungeheizten, gut belüfteten Räumen (z.B. Keller). Stellen Sie Kühl- und Gefriergeräte nicht neben Herd oder Heizung und schützen Sie sie vor Sonneneinstrahlung. Nur abgekühlte und zugedeckte Lebensmittel in den Kühlschrank stellen! Bevor Sie in den Urlaub fahren, stellen Sie Ihren Kühlschrank auf die kleinste Stufe oder schalten Sie ihn aus. Im zweiten Fall muss die Tür geöffnet bleiben, sonst droht Schimmelbildung. Ebenso spart das regelmäße Abtauen des Kühl- bzw. Gefrierschranks eine erhebliche Menge Energie.

Vorheizen im Backofen vermeiden:
Das Vorheizen des Backofens zum Braten oder Backen ist in den meisten Fällen unnötig und verbraucht Energie.